10 Ursachen für LWS-Rückenschmerzen

Ein Viertel der österreichischen Bevölkerung hat chronische Rückenschmerzen – oft ohne Diagnose und Behandlung. Mit diesem Artikel über 10 Ursachen für Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule möchte ich dem entgegenwirken.

Frau auf Wiese mit Rückenschmerzen 600
Online Fitness Training

10 Ursachen für Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule (LWS)

Einleitung

Die Österreichische Gesundheitsbefragung 2019 (1) förderte alarmierende Ergebnisse zutage: Unter den chronischen Erkrankungen sind chronische Kreuzschmerzen oder ein anderes chronisches Rückenleiden am häufigsten. Genauer gesagt waren zum Zeitpunkt der Erhebung 1,9 Millionen ÖsterreicherInnen davon betroffen, d. h. 26 % der Bevölkerung. 😱

Das Kreuz bzw. der untere Rücken ist besonders anfällig für Störungen, da die Lendenwirbelsäule einen Großteil des Körpergewichts trägt. Diese Tatsache erklärt allerdings nicht, warum ein guter Viertel der ÖsterreicherInnen chronische Rückenbeschwerden hat. Denn viele Krankheiten werden erst chronisch, weil sie ungenügend untersucht, diagnostiziert und behandelt wurden. 😣

Mit diesem Artikel möchte ich dem entgegenwirken und 10 Ursachen für Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule aufzeigen. Selbstverständlich soll er nur der Information dienen und dich nicht zu einer Selbstdiagnose verleiten. Dafür wendest du dich besser an deine ärztliche(n) Ansprechpersone(n). 👩‍⚕️👨‍⚕️

1. 10 Ursachen für Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule

1.A. LWS-Syndrom

Das LWS-Syndrom, Lendenwirbelsäulen-Syndrom, oder Lumbalsyndrom umfasst Beschwerden, die vom unteren Rücken ausgehen. Die Sammeldiagnose sagt nichts über die Ursachen aus, sondern lediglich über die möglichen Symptome:

Möchtest du mehr darüber erfahren? Dann lies meinen Artikel über das Lumbalsyndrom.

Mann mit Rückenschmerzen 600

1.B. Bandscheibenvorfall

Bandscheibenvorfall Wirbel

(6)

Beim Bandscheibenvorfall – auch Diskusprolaps oder Diskushernie genannt – tritt der Bandscheibenkern heraus. Dies kann grundsätzlich in der ganzen Wirbelsäule passieren, meistens jedoch im unteren Rücken: Ca. 25 % der Bandscheibenfälle entstehen an der Brustwirbelsäule. Gegen 75 % betreffen den unteren Rücken, weil die Lendenwirbelsäule (LWS) die Hauptlast des Körpergewichts trägt (2). Ein Bandscheibenvorfall der LWS – auch lumbaler Diskusprolaps oder lumbale Diskushernie genannt – ist im mittleren Alter die häufigste Erkrankung der Lendenwirbelsäule. Es leiden mehr Männer als Frauen daran (3).

Einige Betroffene merken gar nichts davon. Du spürst nämlich erst Symptome, wenn Druck auf das Rückenmark oder die Nerven entsteht. Bei einem Bandscheibenvorfall der LWS verursacht dies Schmerzen und Gefühlsstörungen im unteren Rücken, die manchmal bis ins Gesäß oder die Beine ausstrahlen. Dazu können Lähmungen oder Funktionsstörungen von Blase, Darm und Sexualorganen kommen.

1.C. ISG-Blockade

Bei einer ISG-Blockade – auch ISG-Syndrom oder ISG-Blockierung – funktioniert das Iliosakralgelenk (ISG) nicht mehr richtig. Das führt zu Schmerzen oberhalb des Gesäßes, die bis in den unteren Rücken und die Beine ausstrahlen. Außerdem kann dein Lendenbereich versteifen, sodass du dich nicht mehr richtig bewegen kannst.

Iliosacralgelenk 600

1.D. Osteochondrose

Arten der Bandscheibenveränderung

(5)

Die Osteochondrose (von osteo = Knochen und chondros = Knorpel) gehört mit der Skoliose zu den häufigsten Diagnosen unter den Fehlbildungen der Wirbelsäule (4). Zum Krankheitsbild gehören zwei Befunde. Erstens eine Abflachung der Bandscheiben und zweitens die Veränderung der Wirbelkörper. Hier geht es zum Text über Osteochondrose.

1.E. Skoliose

Nackenverspannungen, Atemschwierigkeiten oder ein schiefes Becken – treffen diese Beschwerden auf dich zu? Dann hast du vielleicht eine Skoliose. Eine Skoliose (von griech. Krümmung) ist eine seitliche Verkrümmung der Wirbelsäule. In der seitlichen Ansicht ist die Wirbelsäule zwar S-förmig, von hinten sollte sie allerdings eine gerade Linie bilden. Abweichungen davon werden Skoliose genannt.

Skoliose

(7)

1.F. Hohlkreuz

Wirbelsäulendeformation

(8)

Ein Hohlkreuz ist eine Wirbelsäulenverkrümmung, und zwar ist die Lendenwirbelsäule stärker gekrümmt als normal. Das verändert nicht nur dein Aussehen – nein, der ganze Körper gerät durcheinander: Bauch und Po stehen heraus, das Kreuz schmerzt, die Beine kribbeln. Was das Donald-Duck-Syndrom verursacht und wie es behandelt wird, liest du im weiterführenden Artikel über das Hohlkreuz.

1.G. Wirbelgleiten

Ein möglicher Auslöser für Rückenschmerzen im unteren Rücken ist das Wirbelgleiten, auch Gleitwirbel, Spondylolyse oder Spondylolisthese genannt. Dabei verlässt ein Wirbel seine ursprüngliche Position und die Wirbelsäule wird dadurch unterbrochen. Das kannst du dir als die Kettenreaktion, wenn du einen Dominostein umstößt, vorstellen. Denn Wirbelgleiten verursacht nicht nur Kreuzschmerzen, sondern auch Kribbeln, Taubheit und Lähmungen oder ein gekipptes Becken. Hier beantworte ich dir die häufigsten Fragen zum Thema Wirbelgleiten.

Spondylolysis

(9)

1.H. Ischialgie

Frau mit Schmerzen 600

Ischialgie ist der Fachbegriff für eine Schädigung des Ischiasnervs – der dickste Nerv des Menschen. Es kommt zu Schmerzen vom Kreuz bis zu den Füssen. Typisch sind auch Kribbeln, Ameisenlaufen, Taubheit und Lähmungen. 4 Schritte zur Vorbeugung findest du im Ischialgie-Artikel.

1.I. Hexenschuss (Lumbalgie)

Von der Ischialgie unterscheidet sich die Lumbalgie (auch Lumbago oder Hexenschuss) dadurch, dass die Kreuzschmerzen nicht in die Beine und Füße ausstrahlen. Die Beschwerden werden durch eine plötzliche, ungewohnte Rumpfbewegung ausgelöst. Ein Hexenschuss geht meist von allein wieder weg. 3 Ursachen, 4 Irrglauben und 5 Tipps gibt’s im Artikel.

Hexe mit Besen 600

1.J. Facettensyndrom (Spondylarthrose)

Frau am Sofa eingerollt

Die Sammeldiagnose Facettensyndrom (Spondylarthrose) wird gestellt, wenn Rückenbeschwerden durch degenerative Veränderungen der kleinen Wirbelgelenke, die sogenannten Facettengelenke, verursacht werden. Spondylarthrose kann in der gesamten Wirbelsäule auftreten, doch am häufigsten ist sie in der Lendenwirbelsäule. Das lumbale Facettensyndrom macht sich bemerkbar durch:

2. Die Ur-Ursache

Diesen 10 Ursachen für Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich liegt ein Risikofaktor zugrunde, quasi eine „Ur-Ursache“: muskulär-fasziale Verspannungen.

Durch einseitige Haltungen wie langes Sitzen verkürzen die Muskeln und das Bindegewebe rundherum, die Faszien, verklebt. Wenn du dann die Körperposition veränderst, entstehen große Spannungen im Körper. Diese lösen Warnschmerzen aus, die du nicht ignorieren solltest. Denn sonst trägt deine Wirbelsäule Schäden davon.

Höre auf die Stimme deines Körpers, der dir zuschreit: „Bewege dich mehr!“, „Suche den Ausgleich zum Sitzen!“, „Mach mehr Pausen!“.

3. Andere Gründe für Kreuzschmerzen

Lass mich raten, deine Freude über „Bewege dich mehr“, hält sich stark in Grenzen. Hast du schon oft genug gehört und doch nicht gemacht. 😅 Leider geil. 😎 Nur dass die Wehwechen leider nicht so geil sind.

Keine Sorge. Es gibt auch für Bewegungsmuffel eine annehmbare Variante. So Baby-Schritte ohne sich großartig anstrengen zu müssen – trotzdem effektiv. Einfach punktgenau.

Lust zu erfahren was es dafür braucht? Ich zeige es dir. Komm mit in den Mitgliederbereich „Gesund und fit trotz Bürojob„.

Lass mich dir schon einmal einen Vorgeschmack auf den Online-Mitgliederbereich geben. Du findest darin viele unterschiedliche Trainingseinheiten. An die großen Muskeln denkt jeder, die wollen alle haben, da es gut aussieht, doch wenn die kleinen feinen Muskeln vergessen werden, ist das Muskelsystem nicht stabil und die Verletzungsgefahr ist hoch. Gerade für Bandscheibenpatienten, wie es Birgit war, wirkt das sensomotorische Training wunder. Das durfte sie am eigenen Leib erfahren, aber lies selbst:

Feedback Birgit zum Sling Trainer 1
Feedback Birgit zum Sling Trainer 2

Zögerst du noch? Fragst du dich, ob sich eine Mitgliedschaft im Online-Bereich lohnt? Da kann ich dir nur antworten: Probieren geht über studieren. Schnuppere einfach mal kostenlos rein und entscheide dann, ob drinbleiben möchtest.

Sei wie Dumbo, der seine Angst überwunden hat und beim Abspringen merkt, dass er fliegen kann! 🐘🛩

Elefant mit großen Ohren 600
Elefant mit Elefantenbaby 600

Quellenverzeichnis:

(1) Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (2019): Österreichische Gesundheitsbefragung 2019. URL: https://www.sozialministerium.at/Themen/Gesundheit/Gesundheitssystem/Gesundheitsberichte/%C3%96sterreichische-Gesundheitsbefragung-2014-(ATHIS).html.

(2) DAK-Gesundheitsreport 2018. URL: https://www.dak.de/dak/download/gesundheitsreport-2108884.pdf (zuletzt abgerufen am 04.02.2022).

(3) Mayer, H. M., and F. C. Heider. 2016. ‚Der lumbale Bandscheibenvorfall‘, Orthopädie und Unfallchirurgie up2date, 11: 427-447.

(4) DAK-Gesundheitsreport 2018. URL: https://www.dak.de/dak/download/gesundheitsreport-2108884.pdf (zuletzt abgerufen am 14.03.2022).

(5) https://www.shutterstock.com/de/image-vector/stages-spinal-osteochondrosis-degenerative-disc-bulging-1356180482

(6) https://www.shutterstock.com/de/image-vector/spinal-disc-herniation-back-pain-normal-1244027518

(7) https://www.shutterstock.com/de/image-vector/types-scoliosis-medical-anatomical-vector-illustration-1082209535

(8) https://www.shutterstock.com/de/image-vector/spinal-deformity-types-diseases-spine-kyphosis-1629815143

(9) https://www.shutterstock.com/de/image-vector/spondylolisthesis-spinal-disease-that-causes-one-1835855416